Therapie auf dem Bauernhof

Was ist TAB? Was ist TAB?

„Therapie auf dem Bauernhof“ heißt leben und arbeiten eines ehemaligen Drogenabhängigen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb einer Gastfamilie. Aufgenommen werden bei TAB Suchtkranke Männer und Frauen ohne Altersbeschränkung, die keine Drogen mehr zu sich nehmen und die die Bereitschaft mitbringen, sich in eine Gastfamilie zu integrieren und auf dem landwirtschaftlichen Betrieb unentgeltlich mitzuarbeiten. Als Gegenleistung erhält der Klient von der Gastfamilie
[ weiter lesen...]

Für wen ist TAB? Für wen ist TAB?

Die Einrichtung “Therapie auf dem Bauernhof” (TAB) richtet sich mit ihrem Therapieangebot an zum einen an Drogenabhängige Männer und Frauen ohne Altersbeschränkung, die Schwierigkeiten mit gruppendynamischen Prozessen haben. Zum anderen an Drogenabhängige, die bereits eine oder mehrere stationäre Therapien ohne nachhaltigen Erfolg absolviert haben. Ebenfalls Aufnahme finden Suchtkranke, die ihre Therapie nicht ohne ihr Haustier z.B. Hund machen wollen oder
[ weiter lesen...]

FAQ – Häufig gestellte Fragen…. FAQ – Häufig gestellte Fragen….

..und die Antworten drauf finden Sie in diesem Artikel.
Wo bitte ist Mosbach? Wie lange geht die Therapie? Sind da noch andere Drogenabängige auf dem Bauernhof? Wie bin ich da untergebracht? Kann ich mir den Bauernhof aussuchen? Ich komme aus einem anderen Bundesland. Kann ich trotzdem zu TAB eine Therapie machen? Was muss ich tun, um mich bei TAB zu bewerben?
[ weiter lesen...]

News

Landwirt gesucht Landwirt gesucht

Landluft und harte Arbeit auf einem Bauernhof macht Ex-Junkies fit für die Rückkehr in ein normales Leben.
10 Landwirte im Neckar-Odenwald-Kreis und den angrenzenden Landkreisen konnten für dieses Projekt bereits gewonnen werden. Sie haben seit 1996 ca. 130 jungen Menschen eine Heimat auf Zeit gegeben. Jetzt sucht „Therapie auf dem Bauernhof“ (TAB) für dies landesweit einzigartige Therapieprojekt wieder nach Landwirtsfamilien mit
[ weiter lesen...]

Sie suchen ....

….eine alternative Drogentherapie? ….eine alternative Drogentherapie?

Sie möchten sich Ausruhen?  Um 10 Uhr aufstehen und sich an den gedeckten Tisch setzen? Anderen bei der Arbeit zusehen? Im Heu liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Jeden Tag Ihr Lieblingsessen genießen?  Sie wissen wie Arbeit theoretisch funktioniert? Sie haben was gegen Kuhmist und “Landluft”? Schwielen an den Händen und Schweißperlen auf der Stirn sind
[ weiter lesen...]

Erfahrungsberichte

Raus aus dem ganzen Mist! Raus aus dem ganzen Mist!

Mit dem Konsum von legalen und illegalen Drogen begann ich im Alter von ca. 13 Jahren.
Da ich es aufgrund des starken Alkoholkonsums meiner beiden Eltern in meinem alten Zuhause nicht mehr aushielt, entschloss ich mich Zuflucht im Rahmen einer Jugendhilfeeinrichtung (Wohngemeinschaft) zu finden.
Zu diesem Zeitpunkt war ich 12 – 13  Jahre alt und war ein Einzelgänger der aufgrund des schlechten
[ weiter lesen...]

Soziale Landwirtschaft

Soziale Landwirtschaft Soziale Landwirtschaft

In dieser Rubrik finden Sie Informationen zur Entwicklung und Vernetzung Sozialer Landwirtschaft in Deutschland.
Menschen mit Betreuungsbedarf ein lebenswertes Leben und sinnvolles Arbeiten auf dem Hof zu ermöglichen, das erfordert Initiative, aber auch Strukturen und politische sowie finanzielle Unterstützung. Das Projekt möchte Angebote ökologisch wirtschaftender sozialer Höfe für weitere Nutzergruppen transparenter machen, für die bisher kaum oder keinerlei Netzwerkstrukturen bestehen (Wohnungslose,
[ weiter lesen...]